BLUES Master - lerne die wichtigsten und bekanntesten Blues Standards
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

BLUES Master
Spiele die 10 bekanntesten Blues Standards und improvisiere souverän in den geläufigsten Blues-Formen.

In diesem Onlinekurs lernst Du 10 sehr bekannte Blues Standards und erhältst eine schrittweise Anleitung zur Improvisation.

Deine Lernziele


Du erweiterst Dein Repertoire an Blues Standards.

Ich habe 10 sehr bekannte Blues Standards in den geläufigsten Tonarten für Dich ausgewählt. Diese sind sehr beliebt und werden oft auf Jam Sessions gespielt.
Titelliste:
Now’s the time, Sonnymoon for two, Freddie the freeloader,
Birk’s Works, Tenor Madness,
Things ain’t what they used to be,
Billie’s Bounce, Au Private,
Stolen Moments, All Blues


Nach einem strukturierten Modell lernst Du Schritt für Schritt

Jeder Standard wird nach einem bestimmten Muster durchlaufen: Dies umfasst die Geschichte, den Ursprung und Referenzaufnahme, aber auch ein gründliche Analyse von Melodie, Form und Aufbau.
Danach lernst Du durch das 3 Schritte Modell mühelos und ohne Überforderung die Improvisation über den Standard.
Du spielst verschiedene Kreativübungen mit Patterns und 4-Ton Motiven um darüber hinaus Dein Improvisationsvokabular Stück für Stück zu erweitern.


Du improvisiert über: z.B.

den Blues in F, in Bb, in F-Moll und in C-Moll;
Du spielst die entsprechenden  II V I Verbindungen in Dur und in Moll.
Du lernst alle relevanten musiktheoretischen und funktions-harmonischen Fakten:

z.B.: die Bluestonleiter, Akkorde: Major7, Moll7, Dominant7, vermindert;
Modi/Skalen; Moll Pentatonik;
Übungen mit Bluestonleiter, Grundtönen, Akkorden, Leittönen, Skalen
Solotranskriptionen von Miles Davis und Oliver Nelson

exklusiver Mitgliederbereich

Du erhältst exklusiven Zugang zum Mitgliederbereich. Dort findest Du zahlreiche und nützliche Zusatzinfos, Basic Kurse, Anleitungen, Videos und Tipps rund ums Saxophonspielen und das Kursforum.

Darüber hinaus kannst Du an allen LiveStream Formaten teilnehmen: Saxophon Talk und ÜbeBOX

 

Bei Fragen und Problemen

Du kannst mir jederzeit bei Fragen und Problemen eine Email schreiben, oder werde Mitglied in meiner Facebook Gruppe, wo sich meine Kursteilnehmer und Saxophon-Begeisterte austauschen.

Download des E-Books

Erfahrungsgemäß brauchen meine Schüler 5-6 Monate, um alle Inhalte des Kurses durchzuarbeiten. Du hast 1 Jahr lang Zugang zu meinen Lehrvideos. Darüber hinaus erhältst Du das kursbegleitende E-Book und alle MP3s zum Download.

Der Kurs beinhaltet 10 Kapitel und insgesamt über 6 Stunden Videomaterial.

  • Du lernst die wichtigsten Blues Formen im Jazz kennen (Blues in F, Blues in Bb, Moll Blues)
  • die 10 Blues Standards sind allesamt sehr bekannte Titel, die immer wieder auf Jam Sessions gespielt werden
  • die Blues Stücke lassen sich in 3 Kategorien einteilen: 1. einfache Blues Standards; 2. Blues mit erweiterter Bluesform; 3. Standards, die auf den 1. Blick nicht wie ein Blues wirken
  • darüber hinaus erkläre ich Dir die grundlegenden Begrifflichkeiten in der Jazz Harmonik und Musiktheorie; (II V I in Dur, in Moll)
  • ein 5 Schritte Modell zum Auswendiglernen von Standards
  • die praktische Umsetzung steht auch bei aller notwendiger Theorie an erster Stelle.
  • ein 3 Schritte Modell zur Improvisation über die Standards: Übungen mit der Bluestonleiter, Motivübungen, Grundtöne, Akkorde, Skalen
  • Kreativübungen mit Rhythmus-Patterns und 4-Ton Motiven
  • 2 Solotranskriptionen von Miles Davis und Oliver Nelson
  • Ziel ist es, sich jeden Standard sozusagen zu eigen zu machen.

Starte jetzt mit dem Kurs "BLUES Master"

✅ Download des E-Books „BLUES Master“

✅ Lebenslanger Zugang zu allen Kursvideos (Dauer über 6 Stunden)

Saxophonkurs App für Dein Handy und Tablet

✅ Zugang zum Mitgliederbereich (Forum, monatlicher Q&A Livestream Saxophon Talk und Tool Boxen: mit allen Minikursen, Anleitungen und nützlichen Tipps)

✅ einmalige Zahlung

Preis:
149,-€


Kursablauf und Details:

  • Nach der Buchung des Kurses BLUES Master erhältst Du einen online Zugang zum Kursbereich, zu den Videos und den Inhalten.
    Die Inhalte bauen chronologisch aufeinander auf. 

  • Jedes der 10 Kapitel enthält mehrere Videos, in denen ich die Kursinhalte erkläre und Dir vorspiele.

  • Weiterhin erhältst Du mein E-Book „BLUES Master“ zum Download. 
    Dies ist die begleitende E-Book zum Kurs und beinhaltet auf 135 Seiten alle Kursinhalte, Darstellungen und Übungen.
    Inklusive 120 MP3 Begleitmusik-Tracks.

  • Du hast bei Einzelkursbuchung lebenslangen* Zugang zu allen Onlinekurs-Inhalten und kannst unbegrenzt oft die Videos online streamen und anschauen.
    Wenn Du den Kurs im Abo gebucht hast, ist der Zugang zum Kurs und den Videos für die Dauer des Abos für Dich geöffnet.

  • Zugang zum exklusiven Mitgliederbereich (Forum, monatlicher Q&A Livestream Saxophon Talk und Tool Boxen: mit allen Minikursen, Anleitungen und nützlichen Tipps)

     

* lebenslang = so lange der Kurs online verfügbar ist


Übersicht und Inhaltsverzeichnis

Vorwort

0.1 Vorwort
0.2 Voraussetzungen
0.3 Meine Ziele für Dich
0.4 Was wirst Du lernen?
0.5 Hinweis Urheberrecht
0.6 In 5 Schritten einen Standard auswendig lernen

Nr. 1 Now’s the time
1.1 Geschichte – Ursprung – Referenzaufnahmen
1.2 Thema / Melodie
1.3 Analyse, Form und Aufbau
1.4 Bluesform
1.5 Akkorde
1.6 Drei Schritte zur Improvisation
1.6.1 Reduktion Tonalität: Bluestonleiter
1.6.2 Grundtöne, Akkorde, Leittöne, II V I 
1.6.3 Skalen
1.7 Abschlussimprovisation
1.8 Zusammenfassung und Aufgaben

Nr. 2 Sonnymoon for two
2.1 Geschichte – Ursprung – Referenzaufnahmen
2.2 Thema auswendig lernen
2.3 Analyse, Form und Aufbau
2.4 Drei Schritte zur Improvisation
2.4.1 Bluestonleiter
2.4.2 Grundtöne, Akkorde, II V I
2.4.3 Skalen
2.5 Kreativübung mit Patterns
2.6 Abschlussimprovisation
2.7 Zusammenfassung und Aufgaben

Nr. 3 Freddie the freeloader
3.1 Geschichte – Ursprung – Referenzaufnahmen
3.2 Thema auswendig lernen
3.3 Analyse, Form und Aufbau
3.4 Drei Schritte zur Improvisation
3.4.1 Bluestonleiter
3.4.2 Grundtöne, Akkorde, Leittöne 
3.4.3 Skalen
3.5 Kreativübung: 4-Ton Motive
3.6 Solotranskription Miles Davis

3.6 Zusammenfassung und Aufgaben

Nr. 4 Birk’s Works
4.1 Geschichte – Ursprung – Referenzaufnahmen
4.2 Thema / Melodie
4.3 II V I in Moll
4.4 Analyse, Form und Aufbau
4.5 Drei Schritte zur Improvisation
4.5.1 Bluestonleiter
4.5.2 Kreativübung: rhythmische Variation der 4-Ton Motive
4.5.3 Grundtöne, Akkorde, Leittöne 

4.5.4 Skalen
4.6 Zusammenfassung und Aufgaben

Nr. 5 Tenor Madness
5.1 Geschichte – Ursprung – Referenzaufnahmen
5.2 Thema / Melodie
5.3 Analyse, Form und Aufbau
5.4 Drei Schritte zur Improvisation
5.4.1 Bluestonleiter
5.4.2 Kreativübung: rhythmische Variation der 4-Ton Motive

5.4.3 Grundtöne, Akkorde, Leittöne
5.4.4 Skalen
5.5 Zusammenfassung und Aufgaben

Nr. 6 Things ain’t what they used to be
6.1 Geschichte – Ursprung – Referenzaufnahmen
6.2 Timing Übung Triolen

6.3 Thema / Melodie
6.4 Analyse, Form und Aufbau
6.5 Drei Schritte zur Improvisation
6.5.1 Bluestonleiter
6.5.2 Kreativübung 4-Ton Motive Triolen Rhythmus

6.5.3 Grundtöne, Akkorde, Leittöne 
6.5.4 Skalen
6.6 Zusammenfassung und Aufgaben

Nr. 7 Billie’s Bounce
7.1 Geschichte – Ursprung – Referenzaufnahmen
7.2 Thema / Melodie
7.3 Analyse, Form und Aufbau
7.4 Drei Schritte zur Improvisation
7.4.1 Bluestonleiter
7.4.2 Kreativübung Motive
7.4.3 Grundtöne, Akkorde, Leittöne
7.4.4 II V I Verbindungen

7.4.5 Skalen
7.5 Zusammenfassung und Aufgaben

Nr. 8 Au Privave
8.1 Geschichte – Ursprung – Referenzaufnahmen
8.2 Thema / Melodie
8.3 Analyse, Form und Aufbau
8.4 Drei Schritte zur Improvisation
8.4.1 Bluestonleiter
8.4.2 Grundtöne, Akkorde, Leittöne
8.4.3 II V I Verbindungen

8.4.5 Skalen
8.5 Zusammenfassung und Aufgaben

Nr. 9 Stolen Moments
9.1 Geschichte – Ursprung – Referenzaufnahmen
9.2 Thema / Melodie
9.3 Analyse, Form und Aufbau
9.4 Drei Schritte zur Improvisation
9.4.1 Bluestonleiter
9.4.2 Grundtöne, Akkorde, Leittöne 
9.4.3 II V I Verbindungen
9.4.4 Skalen
9.5 Solotranskription Oliver Nelson
9.6 Zusammenfassung und Aufgaben

Nr. 10 All Blues
10.1 Geschichte – Ursprung – Referenzaufnahmen
10.2 Thema / Melodie
10.3 Musiktheorie: alterierte Akkorde

10.4 Analyse, Form und Aufbau
10.5 Vorübung: Timing: 6/8tel Takt

10.6 Drei Schritte zur Improvisation
10.6.1 Bluestonleiter
10.6.2 rhythmische Patterns im 6/8tel Takt

10.6.3 Grundtöne, Akkorde, Leittöne
10.6.4 Skalen im 6/8tel Takt

10.7 Zusammenfassung und Aufgaben

Anhang: Sologestaltung

Häufige Fragen

Die Teilnahme an meinen Saxophon Onlinekursen ist mit allen Saxophontypen möglich. (Sopran, Alt, Tenor und Bariton)
Meist sind es jedoch Alt oder Tenorsaxophon.
Besonders bei Anfängern kann ich vom Sopran und Baritonsaxophon abraten.
Hier eine Liste der geläufigsten Saxophon Modelle, die ich empfehlen kann; vom Einsteigerpreissegment bis zum Profi-Instrument.

Die Anmeldung und Kontaktaufnahme erfolgt per E-Mail und automatisierter Anmeldung. Du solltest bei dem Einsatz von Spam-Filtern sicherzustellen, dass alle relevanten E-Mails zugestellt auch zugestellt werden können.
Die digitale Lerninhalte (E-Book, Listen, PDF-Dateien) kannst Du nach der Anmeldung im Kursbereich von saxophonkurs-online.de herunterladen und bei Bedarf ausgedrucken.
Alle Videos sind sind hiervon ausgenommen. Es ist nur ein Streaming der Videos möglich, kein Download.
Die Videos kannst Du während der Kursdauer bzw. Deiner Mitgliedschaft unbegrenzt oft ansehen bzw. streamen.

Die Videos kannst Du auf jedem mobilen Endgerät abspielen, Du brauchst lediglich einen Internetbrowser und einen Internetzugang.
Die Videos werden über die Plattform Elopage abgespielt.
Dort kannst Du Dich nach der Kursbuchung mit Deinen Zugangsdaten einloggen und beliebig oft die Videos anschauen.

Das Speichern der Videos ist nicht möglich.

Selbstverständlich bist Du frei in Deiner Zeiteinteilung.

Wenn Du den Kurs einzeln gebucht hast, sind die Kursvideos lebenslang* für Dich verfügbar.
Es ist also kein Problem, auch einmal ein Pause zu machen.

Wenn Du den Kurs im Abo gebucht hast, ist der Zugang zum Kurs und den Videos für die Dauer des Abos für Dich geöffnet.

* lebenslang = so lange der Kurs online verfügbar ist

Das E-Book (inklusive der MP3 Dateien) ist Teil des Kurses und muss nicht separat erworben werden.

Folgende spieltechnischen Voraussetzungen solltest Du erfüllen, um die Inhalte erfolgreich umzusetzen:
–  Musiktheorie:
Ganze -, Halbe -, Viertel -, Achtel Noten und punktierte Noten sollten bekannt sein; ebenso solltest Du sicher und zügig Notenlesen können
– Kenntnis über Intervalle: Prime bis Oktave; klein, groß, vermindert und übermäßig

– Du solltest in der Lage sein, alle Töne in einem Tonumfang vom kleinen Bb bis zum F‘‘‘ (oder Fis‘‘‘) spielen zu können, mit größtmöglicher Kontrolle und Stabilität im Tonverlauf.
– in diesem Tonumfang sollte auch die chromatische Tonleiter auswendig spielbar sein.

– Du solltest alle 12 Durtonleitern flüssig spielen können. Es ist hilfreich, wenn Du bereits einige davon auswendig spielen kannst.

– mehrjährige Spielerfahrung ist von Vorteil; aber auch Saxophonisten, die erst 1 Jahr spielen können vom Jazzkurs profitieren.

 

Du erweiterst Dein Repertoire an Blues Standards.
Ich habe 10 sehr bekannte Blues Standards in den geläufigsten Tonarten für Dich ausgewählt.
Diese sind sehr beliebt und werden oft auf Jam Sessions gespielt.

Titelliste:
Now’s the time, Sonnymoon for two, Freddie the freeloader, Birk’s Works, Tenor Madness, Things ain’t what they used to be, Billie’s Bounce, Au Private, Stolen Moments, All Blues

Was wirst Du lernen?

Du improvisiert über: z.B.
den Blues in F, in Bb, in F-Moll und in C-Moll;
Du spielst die entsprechenden  II V I Verbindungen in Dur und in Moll.
Du lernst alle relevanten musiktheoretischen und funktions-harmonischen Fakten:

z.B.: die Bluestonleiter, Akkorde: Major7, Moll7, Dominant7, vermindert;
Modi/Skalen; Moll Pentatonik;
Du spielst verschiedene Kreativübungen mit Patterns und 4-Ton Motiven um darüber hinaus Dein Improvisationsvokabular Stück für Stück zu erweitern.

Übungen mit Bluestonleiter, Grundtönen, Akkorden, Leittönen, Skalen
Solotranskriptionen von Miles Davis und Oliver Nelson

Beim Üben hilft folgende Weisheit:

„Lieber häufiger und  kürzer, als selten und lange üben“

Das bedeutet, 1x pro Woche 2 Stunden zu üben bringt überhaupt keine Fortschritte.
Hingegen 4-5 Mal pro Woche jeweils 20-30 Minuten konzentrierten Übens sind wesentlich effizienter und lassen Dich größere Fortschritte erzielen.

Außerdem gebe ich Dir wirksame Tipps an die Hand, wie Du mit einer strukturierten Übezeit und der richtigen Übe-Choreografie Dein Spiel dauerhaft verbesserst. Und so binnen kürzester Zeit die größten Fortschritte machst.

In der Regel benötigen meine Schüler ca. 5-7 Monate, um alle Lerninhalte solide und sicher umsetzen zu können. Dies ist aber auch nur ein grober Richtwert, denn die Vorkenntnisse und Spielerfahrung meiner Schüler beim Saxophonkurs sind meist sehr unterschiedlich.

Die meisten benötigen ca. 2 Wochen, um jedes Kapitel umsetzen zu können.
Seltener gelingt es meinen Schülern, 1 Kapitel pro Woche durchzuarbeiten und die Inhalte umsetzen zu können. Diese Schüler haben dann aber auch eine langjährige Spielerfahrung und sind bereits sehr fortgeschritten.

Die persönliche Betreuung und Unterstützung meiner Schüler steht für mich an erster Stelle.
Täglich beantworte ich Emails oder antworte auf die Fragen, die in meiner Facebook Gruppe oder per Email gestellt werden.
Melde Dich jetzt in meiner Facebook Gruppe an und werde Teil dieser tollen Community. So kannst Du Dich auch mit anderen Saxophonisten austauschen und von den vielfältigen Beiträgen profitieren.

Mein Kursangebot setzt sich bewusst von anderen Online-Lernportalen ab, bei denen nur ein Zugriff auf die Lerninhalte möglich ist und darüber hinaus während des Kurses keine fachliche Betreuung oder Beratung mehr stattfindet.
Mir ist der persönliche Kontakt zu meinen Kursteilnehmern wichtig.

Das beinhaltet selbstverständlich, dass die Kursteilnehmer jederzeit Ihre Fragen und Probleme mit mir besprechen können und von mir rasch professionelle Hilfe bekommen.
Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, sich jeder Zeit über die Facebook Gruppe mit mir und den anderen Kursteilnehmern auszutauschen, und Probleme, Fragen und Schwierigkeiten direkt anzusprechen.
Nach Absprache werden Probleme und Fragen auch über Skype (kostenlose Videotelefonie) persönlich und direkt beantwortet.
Gerade Skype ist ein wichtiges und effektives Werkzeug, denn durch die Videotelefonie kann ich gezielt Eure Fehler bei Ansatz, Artikulation und Haltung korrigieren.

Der Onlinekurse „BLUES Master“ kostet einmalig 149,-€. 
Du hast bei Einzelkursbuchung lebenslangen* Zugang zu allen Onlinekurs-Inhalten und kannst unbegrenzt oft die Videos online streamen und anschauen.

Wenn Du den Kurs im Abo gebucht hast, ist der Zugang zum Kurs und den Videos für die Dauer des Abos für Dich geöffnet.


Du hast lebenslangen Zugang zu allen Onlinekurs-Inhalten und unbegrenzt oft die Videos online streamen und anschauen.

Außerdem erhältst Du exklusiven Zugang zum Mitgliederbereich.
Dort findest Du zahlreiche und nützliche Zusatzinfos, Basic Kurse, Anleitungen, Videos und Tipps rund ums Saxophonspielen und das Kurs Forum.
Darüber hinaus kannst Du an allen LiveStream Formaten teilnehmen:
Z.B. den Saxophon Talk: Hier beantworte ich 1 Mal im Monat alle Fragen meiner Kursteilnehmer im Live Videostream.

oder die ÜbeBOX:
hier kannst Du alle 2 Wochen am Samstag Nachmittag live mit mir gemeinsam üben.
Einige Tage vorher kannst Du bereits das entsprechende Notenmaterial von der Website herunterladen.

* lebenslang = so lange der Kurs online verfügbar ist

 

Starte jetzt mit dem Kurs "BLUES Master"

✅ Download des E-Books „BLUES Master“

✅ Lebenslanger Zugang zu allen Kursvideos (Dauer über 6 Stunden)

Saxophonkurs App für Dein Handy und Tablet

✅ Zugang zum Mitgliederbereich (Forum, monatlicher Q&A Livestream Saxophon Talk und Tool Boxen: mit allen Minikursen, Anleitungen und nützlichen Tipps)

✅ einmalige Zahlung

Preis:
149,-€

Katrin Scherer


Geboren 1977 im ländlichen Illingen/Saar.

Sie begann im Alter von 10 Jahren mit dem Querflötenspiel und wechselte einige Jahre später zum Saxophon und zur Bassklarinette. 
Nach ihrem Abitur 1996 studierte sie Jazz Saxophon und Komposition bei Prof. Hugo Read und Prof. Peter Herborn an der Folkwang Hochschule Essen und bei Prof. Antonio Hart und Prof. Michael Mossman am Queens College in New York City.
In dieser Zeit war sie Mitglied im Bundesjazzorchester unter der Leitung von Peter Herbolzheimer und im European Youth Jazz Orchestra unter der Leitung von Eric Moseholm und Bruno Tommaso.
Sie unterrichtet seit fast 20 Jahren als engagierte Musikpädagogin sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene Schüler jeden Alters.

Ihr Spektrum umfasst den instrumentalen Einzelunterricht, Gruppenunterricht und die Orchesterleitung.
Seit 2010 betreibt sie die Website saxophonkurs-online.de und gibt ihr umfangreiches Wissen in Form von Onlinekursen an ihre Schüler weiter.
Seit 2012 hat sie einen Lehrauftrag für Saxophon und Didaktik im Fachbereich 2 an der Folkwang Universität der Künste.

Im künstlerische Bereich arbeitet Sie kontinuierlich an ihrer eigenen Ausdrucksform und schreibt Musik für zahlreiche Ensembles von Kammermusik bis Bigband.
Sie ist eine vielseitige Künstlerin mit einer üppigen Tonpalette und großen Virtuosität.
Ihre Kompositionen verfügen über eine eigenständige Klangsprache, deren Einflüsse sich auch jenseits der zeitgenössischen, improvisierten Musik finden, und u.a. auf die Kompositionslehren des frühen 20. Jahrhunderts Bezug nehmen.
Sie ist Grenzgängerin zwischen den einzelnen Genres. In ihren Projekten verbinden sich die komplexen Kompositionen mit einem großen Repertoire an kreativen Improvisationen zu einer homogenen und lebendigen Einheit.
Sie war Stipendiatin des DAAD in New York City und ist mehrfach ausgezeichnete Preisträgerin (u.a. Folkwangpreis, jazzwerkruhr 2005, 2008, 2. Platz beim Neuen Deutschen Jazzpreis 2013). Bisher veröffentlichte sie sieben CDs unter eigenem Namen, und seit 2007 auch auf ihrem eigenen Label GREEN DEER MUSIC.

Weitere Infos unter:
www.katrinscherer.de