MK-First-Jazz-Kap-2

Willkommen zurück zu Kapitel 2

In diesem Kapitel stehen die Aspekte Rhythmus und Timing im Vordergrund.

Alles, was Du auf Deinem Instrument spielst ist nur dann sinnvoll und nachvollziehbar, wenn es in einem Bezug zum Tempo des jeweiligen Liedes steht.
Wenn Du einfach nur draus los spielst, und nicht in time bzw. im Tempo, dann klingen Deine Melodien schnell deplatziert und nicht schlüssig.
Es gibt ein gutes Werkzeug, das uns hilft, eine gute Time zu entwickeln:
Das Metronom

Nachfolgend lernst Du nun 2 Übungen kennen, die Dein Timing enorm verbessern werden.

Übung 1:
Moll Pentatonik mit Metronom üben
– Spiele die Moll Pentatonik aus Kapitel 1 auswendig in halben Noten mit Metronom.
Bb Instrumente spielen die G Moll Pentatonik.

C Instrumente spielen die F Moll Pentatonik.
Eb Instrumente spielen die D Moll Pentatonik.
wähle ein langsames Tempo, z.B. 66.
Die MP3 Titel 01 ist ein Metronom Klick in Tempo 66.
– Starte beim Grundton und spiele bis in die Oktave und wieder zurück
– wenn Du sicher bist, steigere allmählich das Tempo
– spiele in Viertelnoten
– immer darauf achten, ohne Fehler zu spielen
– wenn Du Fehler/ falsche Noten spielst, direkt abbrechen und das Tempo verlangsamen.

Unter dem Video habe ich nochmal den Metronomklick für Dich hinterlegt.

Falls Du noch kein Metronom besitzt, ist hier der Hinweis für eine sehr gute Metronom App, die ich selber auch benutze.
Metronome Pro 

Video 2.1

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Hier ein Metronomklick zum Üben der Pentatonik.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Übung 2:
Moll Pentatonik über den kompletten Tonumfang des Instruments üben

In dieser Übung spielst Du die Moll Pentatonik im kompletten (für Dich) möglichen Tonumfang Deines Instruments.

Du startest beim Grundton und spielst eine Oktave nach oben und wieder zurück zum Grundton. Im Anschluss daran spielst Du die Pentatonik weiter abwärts bis zum tiefsten möglichen Ton auf Deinem Instrument.
Danach wieder aufwärts bis zum Grundton.
Nun spielst Du aufwärts bis zum höchstmöglichen Ton und wieder zurück bis zum Grundton.

Wiederhole diese Übung ein paar Mal und spiele sie in halben Noten mit Metronom.
Auch hier hat das fehlerfreie Spiel oberste Priorität.

Wenn Du dies sicher spielen kannst, so variiere den Rhythmus oder die Dynamik. Durch die Variation in Deinem Spiel wird die Information / Töne, die Du spielst noch besser im Gehirn abgelegt und Du kannst später die Information (Töne der Moll Pentatonik) noch besser abrufen.

Video 2.2

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Übung 3:
Variation der Reihenfolge der Töne der Moll Pentatonik

Spiele nun die Moll Pentatonik, indem Du die Reihenfolge der Töne variierst und übe das Ganze auch mit der MP3 Begleitung von Titel 02 Moll Pentatonik.

Spiele zuerst in halben Noten. Wenn Du sicherer wirst, dann spiele auch in Viertel- und Achtelnoten.

 Video 2.3

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Deine Learnings im 2. Kapitel:

– exakt mit Metronom üben
– Übung 1: spiele die Moll Pentatonik mit Metronom
– Übung 2: spiele die Moll Pentatonik im kompletten Tonumfang Deines Instruments
– Übung 3: variiere die Töne der Moll Pentatonik und spiele mit der MP3 Titel 02

Achte bei allen Übungen auf ein gutes Timing und spiele synchron mit Metronom und der entsprechenden MP3 Titel 02 Moll Pentatonik

Morgen sende ich Dir per Email den Link zu den Videos im 3. Kapitel.

Ein spannender Moment: Du lernst Deinen ersten Jazz Standard.

Also, bleib neugierig, wir sehen uns morgen,
bis dahin und schöne Grüße

Katrin

Nach oben scrollen