Night and Day

„Night and Day“ ist ein weltbekannter Song von Cole Porter, der 1932 für das Musical „Gay Divorce“ geschrieben wurde.
Der Song wurde von dutzenden Musiker*innen aufgenommen und stellt im Great American Songbook die vielleicht wichtigste Komposition von Cole Porter dar.
1946 wurde Cole Porter´s Lebensgeschichte verfilmt und „Night and Day“ wurde zum Soundtrack des Films.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bevor Du mit den Standards beginnst:
Kennst Du schon meinen gratis Minikurs First JAZZ?

In diesem 5-teiligen Minikurs lernst Du, nach Gehör zu spielen, machst die ersten Schritte beim Improvisieren und lernst Deinen 1. Standard.
Das kursbegleitende E-Book gibt es in verschiedenen Versionen, für Bb und Eb Instrumente

Leadsheet Akkorde PDF

Bb-Stimme
C-Stimme
Eb-Stimme

Höre die Aufnahmen an und versuche, die Melodie mitzuspielen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus dem Album: Anita O’Day „Swings Cole Porter and Rodgers & Hart“ (1959)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ella Fitzgerald

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Frank Sinatra, 1957

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diana Krall, „Turn up the Quiet“, 2017 Verve

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Cole Porter

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

Inhalt laden

Bill Evans – Piano
Sam Jones – Bass
Philly Joe Jones – Drums

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

Inhalt laden

Charlie Parker

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kenny Garrett, Triology, 1995,
Brian Blade – Drums
Charnett Moffett – Bass

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen