#140 Quick F

#140 Quick F Hilfsgriffe

In diesem Video möchte ich ein paar Alternativgriffe vorstellen.
Dies betrifft die hohe Randlage auf dem Saxophon, und zwar für F“‘, Fis“ und E“‘.
Vor allem beim F“‘ wird der Alternativgriff „quick F“ häufig verwendet.

Das Quick F greifst Du mit dem Zeigefinger der linken Hand oberhalb der H-Klappe, Mittelfinger der linken Hand, Oktavklappe und die rechte Hand drückt die oberste der drei Seitenklappen.
Diesen Griff verwende ich als Ausweichgriff, wenn schnelle Passagen und vor allem Registerwechsel zwischen der 2. und 3. Oktave passieren.
Aber auch bei Intonationsproblemen (die Töne in der hohen Lage neigen oft dazu, zu hoch zu intonieren) kann dieser Griff Dir weiterhelfen. Denn der Quick F Griff klingt ein bisschen matter und minimal tiefer als die ausgegriffene Variante.
Alternativ kann das Quick F auch ohne die rechte Seitenklappe gespielt werden, dann ist der Sound noch matter.
Die einzige Problematik, die beim Quick F auftritt, ist die Tonansprache bzw. Luftführung. Das Quick F braucht sehr schnelle Luft ein sehr kräftiges Anstoßen, damit der Ton gut anspricht.

Ein weiterer Hilfsgriff kann mit der Quick F Klappe gespielt werden.
Dies ist ein Hilfsgriff für das E“‘: und zwar greifst Du in der linken Hand das Quick F und drückst zusätzlich noch den Ringfinger der linken Hand.
Dieser Alternativgriff für E“‘ klingt auch ein bisschen matter als die regulär ausgegriffene Variante.

Schreibe mir gerne, ob Du diese Griffe bereits kennst und Du sie auch schon verwendet hast. Ich freue mich über eine Rückmeldung von Dir.

Liebe Grüße
Katrin

Time Stamps:
0:00 Quick F Vergleich zum regulären F“‘
3:11 Hilfsgriff Fis“‘
4:22 Alternativgriff Fis“‘
5:04 Hilfsgriff E“‘
5:43 Wechsel E“‘ nach F“‘
7:00 Zusammenfassung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen