#170 Jerry Bergonzi Pentatonik Übung

#170 Jerry Bergonzi Pentatonik Übung

Heute möchte ich Dir eine Übung aus meinem neuen Übungsheft Saxophone Essentials Vol. 2 vorstellen.
Nach Saxophon Essentials Vol. 1 aus 2020 ist dies nun der Nachfolgeband. Dieses E-Book enthält die wichtigsten Übungen aus den über 20 ÜbeBOX Livestreams aus 2021. Die Übungen sind unterteilt in Tonübungen, Tonleiter Übungen und Jazz Übungen. In diesem Video stelle ich Dir eine Übungen aus dem E-Book vor.

In diesem Video möchte ich Dir eine Pentatonik Übung vorstellen, dessen Muster bzw. Ablauf ich aus dem sehr umfangreichen Pentatonik Buch von Jerry Bergonzi entnommen habe. Jerry Bergonzi ist ein sehr bekannter Jazz Saxophonist und Pädagoge und hat bereits einige wichtige Jazz Bücher und Lehrwerke herausgegeben. Sein Buch Pentatonics ist in meinen Augen ein wahres Meisterwerk und hat mich sehr geprägt, einen kreativen Umgang mit Pentatonik im weitesten Sinne zu kultivieren.

Aus diesem Buch habe ich beispielhaft ein Melodie-Muster oder Pattern ausgewählt, mit Hilfe dessen Du Deine Pentatonik Skalen interessanter gestalten kannst. Die Moll Pentatonik dient hier – wie meistens üblich – als Ausgangspunkt. Um nun diese Skala nicht bloß als Schrittmelodik auf- oder abwärts zu verwenden, wird die Skalen in ein Muster an 4 Achtelnoten aufgeteilt.
Dieses Muster lautet:
Abwärtsbewegung
Ton – Sprung (1 Ton wird ausgelassen) abwärts – Schritt abwärts – Sprung aufwärts
Aufwärtsbewegung
Ton – Sprung (1 Ton wird ausgelassen) aufwärts – Schritt aufwärts – Sprung abwärts
Durch die Kombination an Schritten und Sprüngen werden interessant klingende Melodielinien erreicht und die Abfolge der Muster erzeugt eine geordnete Tonreihe.
Insgesamt hat Jerry Bergonzi 4 dieser Muster in seinem Buch aufgelistet, jeweils in der Auf- und Abwärtsbewegung.
Im Heft Saxophon Essentials habe ich die Patterns in klingend Bb notiert, d.h. für Eb-Instrumente in G Moll und für Bb-Instrumente in C Moll.
Versuche die Übung fehlerfrei auf Deinem Instrument zu spielen. Wenn Du die Linien sicher spielen kannst, so versuche, das Ganze auch in einer Jazz Phrasierung zu spielen (2er Bindungen, die auf den off-beats (Und-Zählzeiten) beginnen).
Die Moll Pentatonik eignet sich sehr gut zur Improvisation über einen Blues. Das bedeutet, wenn ein Blues in klingend Bb gespielt wird, kannst Du diese Skala bzw. Übung bereits anwenden.
Folgende Bb Blues Titel kommen z.B. in Frage: Blue Monk, Tenor Madness, Sonnymoon for two

Nun interessiert mich Deine Erfahrung: Hast Du diese Übung bereits gespielt? Und wie erfolgreich war Deine Version? Konntest Du die Übung flüssig durchspielen oder gibt es problematische Stellen?
Schreibe Deine Erfahrungen gerne in die Kommentare.

Hier kannst Du das E-Book Saxophone Essentials Vol. 2 herunterladen kostenlos:
https://my.hidrive.com/lnk/YhCGCfgr

Und hier der Link zum Pentatonik Buch von Jerry Bergonzi, das umfangreichste mir bekannte Buch über Pentatonik und die kreative Umsetzung eigener Pentatonik Skalen in der improvisierten Musik.
https://www.stretta-music.de/bergonzi-pentatonics-vol-2-nr-260959.html

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen